31. Oktober 2011

Happy Halloween



Heute Abend ist mein Sohn verabredet zum Trick or Treat. Er wird mit seinen Freunden in der Nachbarschaft rumziehen und an vielen Türen klingeln.
Wenn die Jungs dann zu uns kommen habe ich mir etwas schön schauriges einfallen lassen. Einfach nur Süßigkeiten einsammeln ist nicht...



Empfangen werden alle die heute bei uns klingeln von einem gruseligen Eingangsbereich voller Mutproben. Schon kurz nach den Läuten öffnet sich die Tür in einen Flur voller grüner Spinnweben in die man sich erstmal herein wagen muß.

Gefahren und Monster überall....


Einige, wie diesen Zombie hat mein Sohn selber gemacht. Dieser Geselle ist im Kunstunterricht entstanden. Sogar der braune Umhang wurde von ihm selbst genähnt. So hätte ich mir früher auch den Kunstunterricht gewünscht.







Jeder, der sich bis zu den Süßigkeiten gewagt hat, darf dann natürlich herzlich zu greifen. Doch Vorsicht mit den Spinnen!!!

Ich wünsche Euch ein schaurig schönes Happy Halloween!
Liebe Grüße
Jana



28. Oktober 2011

Blaue Stunde

Jetzt hat es uns auch erwischt! Husten und das dringende Bedürfnis viel Tee zu trinken.
Deshalb haben wir eine blaue Stunde zelebriert.


Wir haben uns einen schönen Tee gekocht und es uns den ganzen Nachmittag auf dem Sofa gemütlich gemacht. Wir hatten Nüsse, Honig und leckere Kekse. Wenn der Tag dann so langsam in die Dämmerung übergeht ist das Licht einfach traumhaft.  

Leider hat auch unsere blaue Stunde die Erkältung nicht mehr aufhalten können. Also noch mehr Tee, um schnell wieder fit zu werden.
Ich wünsche Euch noch einen schicken Tag und viele Abwehrkräfte.
Jana




23. Oktober 2011

Spanische Tapas

Gestern hatten wir ganz liebe Gäste Abends eingeladen, um meinen Geburtstag zu feiern. Ich wollte schon lange mal ein spanisches Tapas Buffet machen. Es war ein toller Geburtstag und wir haben noch lange zusammen gesessen und gegessen und Spaß gehabt.

Die beiden absoluten Favoriten vom Buffet möchte ich Euch mal kurz vorstellen.

Die Nummer 1 waren die "Hackbällchen mit Orangen-Gremolata". Hackbällchen sind ja immer beliebt. Diese hier waren aber noch gemischt mit Orangenschale, frischer Minze und Mandelstiften. Unglaublich köstlich.


Richtig gut war auch ein Ziegenfrischkäse, den ich Vormittags schon angerührt hatte mit frischem Thymian, Joghurt, schwarzen Oliven und getrockneten in Öl eingelegten Tomaten.



Wir hatten dann natürlich noch Oliven, Manchego, Salzmandeln, Karpernäpfeln und noch mehr para picar - zum Aufspießen. Es ist ein richtig schönes Tapasbuffet entstanden und ich konnte meine Party geniesen, ohne den ganzen Abend in der Küche zu stehen. Hat sehr viel Spass gemacht.
Ich wünsche Euch noch einen super Wochenstart.
Herzliche Grüße
Jana

22. Oktober 2011

Bevor die ersten Gäste kommen wollte ich Euch noch schnell ein paar Bilder von einem super leckerem "Pumpkin Pie" Cheese Cake zeigen.


 Mehr gibt es morgen. Ich muß noch das Buffet aufbauen.

Ich wünsche Euch noch einen schicken Tag.

Jana


16. Oktober 2011

Kinder, Kinder....

Eigentlich wollte ich über ein anderes Thema schreiben aber, mein Sohn hat mit mir heute ein Fachgespräch geführt über die Frage:  Warum Kinder keine Möhren oder anderes rotes oder gelbes Gemüse essen? Ich dachte, das könnte Euch vielleicht interessieren.


Bei uns gab es heute ein ganz einfaches Essen und so wie mein Kind es mag mit Kartoffelbrei und die Bestandteile schön getrennt. Am Ende waren allerdings wieder mal alle Möhren fein säuberlich aussortiert und lagen in Reihe und Glied am Tellerrand. Warum nur???
Hier die Antwort eines 11-jährigens: Die Natur hat dem Marienkäfer einen roten Panzer gegeben, um seinen Feinden zu sagen, dass Rot gleich giftig bedeutet! Vorsicht nicht essen! Okay aber was hat das mit meinen Möhren zu tun? Naja, Möhren sind doch rot und von der Natur gemacht. Also will die Natur uns sagen, dass sie giftig sind!
Was antwortet man da als Mutter? Mir ist nichts mehr eingefallen als zu sagen, dass meine Möhren orange seien. War kein wirklich gutes Argument und die Möhren bleiben somit auf ewig ungegessen...


Ich wünsche Euch noch einen schicken Tag!

Martha's



13. Oktober 2011

Der Postmann heute.....


Heute hat der Postmann ein paar wunderschöne Kerzenleuchter gebracht. Darauf habe ich mich schon sehr gefreut.

Die Leuchter sind von der Firma blomus und hören auf den Namen Cara. Das Design ist so schön schlicht und das Material Edelstahl wirklich zeitlos. Ich kann mir vorstellen, dass die Leuchter bei uns öfter zum Einsatz kommen werden. Mehr von blomus findet ihr hier (click)

Ich habe es mir gleich mit Tee und Kerzen gemütlich gemacht. Nachdem jetzt die Biergarten- & Freiluftsaison für dieses Jahr erstmal wieder vorbei ist.




Aber wenn es jetzt langsam ungemütlich wird, ist es drinnen umso schöner. Die Bilder vom Biergarten sind übrigens letztes Wochenende in Lutherstadt Wittenberg entstanden. Wir waren mal wieder unterwegs und haben auf dem Rückweg noch in Weimar Zwiebelkuchen eingekauft.
 Ich wünsche Euch noch einen schicken Tag. Martha's



3. Oktober 2011

Die schönste Stadt Deutschlands

Am Wochenende waren wir in unserem anderen zu Hause, in Hamburg. Ein Freund aus Texas war zu Besuch bei uns und wir haben den Sonnenschein in vollen Zügen genossen. Am schönsten war es auf den Süllberg Terrassen in Blankenese. Einfach nur ein traumhaftes Ambiente und ein unglaublicher Blick über die Elbe.
Falls ihr noch mehr nachlesen wollt, findet ihr die Webseite vom Hotel & Restaurant Süllberg Hier


Ich bin immer in den Bann gezogen, von den tollen Häusern, die in Hamburg so die Straßen säumen. Man findet alle möglichen Stilrichtungen, ganz unterschiedliches Coloeur aber es passt alles zusammen. Ich glaube, dass das auch ein Grund ist, weshalb viele Leute Hamburg als schönste Stadt empfinden. Es gibt unglaublich viel Grün und Bäume und sehr gut erhaltene Gebäude, die mit Liebe gepflegt werden. Auf alle Fälle immer eine Reise wert.

Am Sonntag waren wir dann noch beim Spiel HSV:Schalke 04. Es war ein fast ausverkauftes Stadion und die Stimmung war sehr gut. Auch wenn das Spiel selbst nicht so gut war. Spass hatten wir trotzdem eine Menge.



Wem Fußball übrigens zu einseitig ist, für den habe ich noch eine Buchempfehlung am Ende. Das Buch "German Boy" erzählt autobiographisch die Geschichte des Jungen und seiner Familie während des 2.Weltkrieges. Sehr einfüllsam und unaufdringlich erzählt. Ich konnte das Buch nicht weg legen. Genau das Richtige wenn jetzt die etwas längeren Abende beginnen. Also aus meiner Sicht absolut empfehlenswert.



Ich wünsche Euch noch einen schicken Tag.  
Martha's
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...