4. Dezember 2012

Mitbringsel aus der Küche - Würznüsse {DIY}



Im Advent gibt es viele Einladungen und Gelegenheiten die Gastgeber, mit 
einem selbstgemachten Geschenk zu erfreuen.

Wie wäre es zum Beispiel mal mit Würznüssen. Köstlich mit Rosmarin, Chili oder Cumin. 
Hier ein paar Inspirationen...





Für die erste Ladung benötigt ihr:

900g gemischte Nüsse ohne Schale
3 Zweige Rosmarin
Meersalz
2 EL brauner Zucker
1 TL Chiliflocken
1-2 TL Chilipulver
1 EL Tabasco
1 Eiweiss



Die gemischten Nüsse im vorgeheizten Backofen 
(Umluft: 150ºC / E-Herd: 17ºC) ca. 15min rösten.




Für die Rosmarinnüsse 
die Rosmarin waschen, trocken schütteln. 
Nadeln abzupfen und grob hacken. Mit 1EL Salz und 1 EL Zucker mischen.

Für die Barbecuenuesse
1EL Salz mit 1 EL Zucker, Chiliflocken, Chilipulver und 
Tabasco mischen.

Einweiss steif schlagen. Eischnee halbieren und jeweils unter eine
der Würzmischungen rühren.  





Die eine Haelfte der Nuesse mit dem Rosmarin-Eischnee-Mix vermischen und 
bei gleicher Temperatur noch einmal ca. 15min backen.

Die andere Haelfte der Nuesse mit dem BBQ-Eischnee-Mix vermischen 
und ebenfalls danach backen.





Wenn alles abgekuehlt ist, koennen die Wuerznuesse sehr  schoen verpackt werden. 
In luftdichten Dosen halten sie sich ca. 2 Wochen.




Ich wuensche Euch eine wundervolle Adventszeit.

Ganz liebe Grüsse
Bezugsquellen: Glasschaelchen, Ruehrschuesseln, Laterne


Mehr tolle Beitraege zum Thema
"Selbstgemachte Geschenkideen"
findet ihr bei Wohnklamotte (hier) 
 

Kommentare :

  1. Hallo Jana,
    was für eine tolle Idee, die Rezepte muss ich mir nachher mal abschreiben.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jana,
    tolle Idee ist mal etwas anderes! :)
    Liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jana,

    das sieht ja unglaublich lecker aus und ist eine gute Alternative zu den vielen süßen Leckerein, die es in der Vorweihnachtszeit gibt. Ich hab zu Weihnachten auch schon Käsetaler verschenkt statt Plätzchen. :-))) Ich mag sowas. Eine tolle Idee und tolle Bilder!

    Viele liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Jana,
    ich nutze gerade meine nassen Haare um mal wieder vorbei zu kommen grins!
    Deine schnellen Köstlichkeiten sind super und vielen Dank für das Rezept, was ich zeitlich ganz sicher schaffen kann zwinker! Fürs Backen brauche ich einfach mehr Zeit und vorallem Ruhe, die habe ich momentan aber nicht.
    Du hast ja gesehen das meine Mäusebande das Posten für mich übernommen hat ;)
    Danke für deine Meinung und ich bin froh das ich doch einen "schönen" Kranz habe auch wenn mein Mann ihn am liebsten entsorgen würde!
    Ich drück Dich auch ganz lieb und wünsche auch Dir noch eine schöne, vorallem entspannte Vorweihnachtszeit
    Marlies

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezept, das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Ist mal was anderes! Lg Simi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jana,
    das klingt lecker und sieht super aus! Die Rosmarinnuesse haben es mir angetan...:-) Wird ausprobiert!
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  7. Ach wie lecker! Gebrannte Mandeln mach ich auch bald, die gehören zu Weihnachten dazu :-) Und so schön in Szene gesetzt, ganz zauberhaft!

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Idee, ähnliches hatte ich zum letzten Nikolaustag. Ich liebe selbstgemachte Mitbringsel!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  9. Hey :)

    Was für eine schöne Idee. Wirklich ein nettes Mitbringsel. Danke für die Rezepte.

    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  10. Salzmandeln mache ich ja immer schon, aber die Idee noch ein paar mehr Gewürze beizugeben ist großartig, das werde ich gleich mal in meine Weihnachtsproduktion einfließen lassen. Danke für die Idee!

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine netten Worte und die Zeit, die du dir genommen hast.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...