24. März 2013

Möhrenkuchen mit Mascarpone


Hallo Ihr Lieben, in einer Woche ist schon Ostern. Ich bin irgendwie noch gar nicht so richtig in Frühlingstimmung. Was aber einfach daran liegen kann, dass viel los war die letzten Wochen. Dem Wetter wollen wir ja nicht schon wieder die Schuld geben, oder? Aber jetzt liegen zwei Wochen Urlaub vor mir und ich bin schon voller Tatendrang. Als erstes werde ich eine ausgiebige Bloggerrunde drehen. In den letzten Wochen sind so viele neue Leser hier dazu gekommen, da bin ich doch neugierig und ich muß auch gestehen, dass ich Euch vermisse.  Also habe ich Kuchen mitgebracht, um uns alle etwas mehr in Frühlingsstimmung zu versetzen. 








Die kleinen und großen Hasen sind auch schon ganz neugierig und warten ungeduldig darauf, dass der Kuchen zum essen freigegeben wird. Der Kuchen ist ganz schnell zusammen gerührt und nach dem Backen ganz saftig und köstlich. Das Topping ist eine Creme aus Mascarpone mit Orangen-Zimt-Geschmack.Wichtig ist den Kuchen ganz auskühlen zu lassen, sonst verläuft alles.









Die Menge des Teiges reicht für eine 24cm Springform oder die Mynte Backform. Ich mag die Guglhupf-Form sehr gern, denn für mich hat das immer etwas von gemütlichem Kaffeekränzchen. Geht Euch das auch so?









Ich wünsche Euch viel Spaß beim Backen und noch einen wundervollen Sonntag.
Ganz liebe Grüße


Bezugsquellen: 
Backform Mynte Serie von IB Laursen
kleiner Kuchenständer von Braxton Home Collection
Hasen in grün & weiß habe ich schon ewig
Schalen Mynte Serie von IB Laursen




Küchenplausch Oster-Event 2013

Kommentare :

  1. Sieht sehr lecker aus! Ich mag die Gugelhupf-Formen auch am liebsten! Einen schönen Sonntag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Guglhupfe sind richtig köstlich :))
      GGGGLG Jana

      Löschen
  2. Liebe Jana,
    das sieht nicht nur extrem toll aus, das klingt auch sehr lecker.
    Dieses Rezept ist ja wirklich sehr interessant mit dem Möhrenbabybrei, ich liebe ja Karottenkuchen aber mit Möhrenbrei das hab ich noch nie gehört, dass MUSS ich nächste Woche probieren.
    Danke für das Rezept und ich wünsch dir einen superschönen Urlaub, ich lese da schon zwischen Zeilen, du hast genau wie ich ganz viiiiiel vor.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana,
      die Möhrenbrei-Idee kann ich wirklich empfehlen. Es geht super schnell udn ist köstlich.
      Viel Spaß beim Backen.
      GGGGLG jana

      Löschen
  3. Liebe Jana,
    ach du meine Güte, dieser Kuchen ist bestimmt ein Gedicht. hach, da hätte ich jetzt gerne ein Stückchen...
    Vielen dank für das Rezept!
    Und deinen schönen Sonntagabend wünscht dir
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche Dir auch einen wundervollen Sonntag.
      GGGGLG Jana

      Löschen
  4. Mmmmh, zum Anbeißen, sieht dein leckerer Kuchen aus! Na, wenn der Osterhase da nicht fleißg Eier vorbei bringt :-)

    GLG und noche einen schönen Sonntag,
    Anika

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den leckeren Kuchen und viel Spaß bei deiner Blog-Runde!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. Das mit dem Babybrei ist eine Gute Idee, da spart man sich das hobeln ;)
    Dein weißer Hase hat mir auch super Gut gefallen, sieht so aus als wäre er am Kuchenduft schnuppern ;)

    Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
  7. Der Möhrenkuchen sieht so köstlich aus :-) Ich schreibe gerade meinen Einkaufszettel, da müssen diese Zutaten unbedingt noch mit drauf!

    Dein Blog ist auch toll, habe dich auf Küschenplausch entdeckt!
    LG
    Simone

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine netten Worte und die Zeit, die du dir genommen hast.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...