22. Juli 2013

Montagsfoto No 27 - In Nature

Bildquelle: Pinterest

Welcher Gartentyp seit Ihr? Jetzt wo wir seit Wochen wirklich Hochsommer haben und die Temperaturen scheinbar jede Woche höher klettern, ist so ein schattiges Plätzchen im Freien doch das schönste. Ich finde es gibt nichts entspannenderes, als mit einem guten Buch unter einem Baum zu sitzen oder in der Hängematte zu liegen und das Leben zu geniesen. 

Für mich der ideale Garten ist voller alter Bäume und viel Wiese mit schönen Wildblumen. Zwischendrin gibt es Beete mit Kräutern und Blumenstauden und versteckte, kleine  Sitzplätze. Ich mag es sehr wenn Gärten sich in verschiedene Räume aufteilen und nicht alles nur ein großer Fußballrasen ist. 

Einen Garten anzulegen ist mit Sicherheit eins der nachhaltigsten Projekte, denn es braucht viel Zeit und Vorstellungskraft am Anfang und Geduld bis alles eingewachsen ist. Irgendwann würde ich so ein Projekt gern mal angehen und meinen eigenen Garten planen. Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht? Welcher Gartentyp seit Ihr und wie geht Ihr mit dem derzeitigen fast Wüstenklima um?

 

Bei unserer Montagsfoto-Serie geht es um die Schönheit der Natur. Das Zusammenspiel von Natur - Form und Farbe ist extrem faszinierend. Die Natur ist meistens der beste Designer und es entstehen eigentlich immer wundervolle Dinge. All diese von der Natur entworfenen Schönheiten sind perfekte Fotoobjekte für unsere Montagsfotoreihe und ihr könnt sie hier teilen.
Hier findet Ihr mehr zu den Montagsfotos. Ihr seit herzlich eingeladen einen Kommentar mit dem Link zu Eurem Bild zu hinterlassen. Ich sammle die Bilder dann ein und stelle sie auf die Pinterest Pinnwand.
 
 
Ich wünsche Euch einen sonnigen und entspannten Wochenstart!


PS: Leider hat die Telekom am Freitag unser Telefon und Internet nicht auf die Reihe bekommen, so daß wir noch immer offline sind. Die Bearbeitung dauert also etwas länger aber wir sind nicht komplett von der Internetwelt abgeschnitten. So ein Umzug ist schon spannend!

Kommentare :

  1. Liebe Jana,
    ich erlebe gerade so ein Projekt und es ist schön und anstrengend zugleich. Alleine das Rasensäen hat mich um den Verstand gebracht und ich fürchte es wird eine harte Geduldsprobe bis man endlich ungestört hinter Hecken und wundervollen Blumen seinen eigenen Garten geniessen kann. Im Herbst kommt der Gärtner und wird mit uns die nächsten Schritte planen. Ich bin echt aufgeregt und ganz ehrlich es wird teuer.

    Ich bin leider immer so schrecklich ungeduldig und kann es kaum erwarten, dass wir endlich in unserem Garten für uns sind. Man ungestört auf dem Rasen liegen kann unddie Terrasse geniesst ohne das irgendjemand in den Garten luschern kann.

    Ich möchte auch ein paar größere Bäume, um auch etwas Schaten zu geniessen. Momentan haben wir nur Sonne. Ist auch schön, aber auf Dauer leider nicht auszuhalten. :)

    Ich bin gespannt, wo mich mein Weg in Sachen Garten hinführt und hoffe, dass ich nächstes Jahr ein kleines Paradies mein Eigen nennen kann.

    Ganz liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miriam,

      dein Gartenprojekt klingt ja spannend und nach ganz viel Arbeit. Ich weiß, dass so eine Gestaltung schnell ins Geld gehen kann. Alleine die ganzen Pflanzen sind ein kleines Vermögen. Ich wünsche Dir ganz viel Freude und bin schon gespannt auf die Bilder.
      GGGGLG Jana

      Löschen
  2. Juhu Jana,

    ein tolles Montagsfoto... das erinnert mich so sehr an meine Kindheit :)

    Tja Gartentyp... ich muss gestehen... ich bin kein Gartentyp, also ich mag sie, aber selbst einen haben... mit Rasenmähen und co... neee... ich mag da lieber eine große Terrasse oder auch einen großen Balkon mit Blumenkästen. Die sind im Sommer pfelgeleichter ;)

    Viele Grüße und genieß den sommerlichen Montag
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jana,

    ich finde die Aufteilung in verschiedene Gartenräume auch am besten. Es ist doch langweilig, wenn man sofort alles im Blick hat. Deshalb haben wir in unserem Garten auch einige Hecken gepflanzt, um ihn zu unterteilen. Was mir auch besondern gut gefällt ist das Prinzip des Bauerngartens - also Blumen und Gemüse im Beet zu mischen. Das habe ich auch gemacht. Zudem finde ich, sind Kohl- oder Salatköpfe und Kürbisranken einfach schön anzusehen und es ist toll, etwas aus dem eigenen Garten zu ernten.
    Wir haben, Gott sei Dank, einen Brunnen und können sprengen. Ansonsten müsste man radikal auf trockenheitsverträglichen Pflanzen umsteigen. Aber wer weiß schon, wie das nächste Jahr wird?
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit so einem Gemüse- & Bauerngarten bin ich als Kind aufgewachsen. Meine Eltern pflegen noch heute ihre kleinen Gärten und ich finde es echt köstlich daraus Kartoffeln, Tomaten und Gurken zu bekommen. Die sind einfach unschlagbar köstlich.

      GGGGGLG Jana

      Löschen
  4. Ohja, ein schattiges Plätzchen im Garten wünsche ich mir auch...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine netten Worte und die Zeit, die du dir genommen hast.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...