4. September 2013

Was macht man eigentlich mit Mirabellen?


So klein, so köstlich und so vielseitig. Mirabellen sind eine echte Vitaminbomben und noch dazu so was von lecker. Als ich letzte Woche eine Tüte Mirabellen in meiner Biokiste hatte, bin ich neugierig geworden und habe mal recherchiert.













Mirabellen sind eine Unterart der Pflaume und werden als die bewundernswerte Schöne bezeichnet. Denn das ist die Bedeutung des italienischen Namens - Mirabelle. Ich finde, der Name ist Programm, denn die kleinen Früchte sind absolut vielseitig. Das reife Kernobst wird von Juli bis August geerntet und verarbeitet. Mirabellen wachsen übrigens an einem bis zu 5m hohen Baum und lieben es warm. Klar wenn mann aus dem Süden, aus Frankreich, Italien oder Zypern kommt. Urspünglich soll der Mirabellenbaum aber aus Asien eingeführt worden sein.  Mirabellen schmecken süß bis sauer-süß und liefern ganz viel Kalium und Vitamin C. Na wenn das kein Argument für die Mirabelle ist, dann weiß ich auch nicht.





Da stand ich nun mit meiner Tüte von ca. 500g Mirabellen und wollte wissen, was man damit anfangen kann. Also schwups ein Bild gemacht und mit Euch auf Facebook und Webstagram geteilt. Ich liebe ja diese Plattformen genau wie Pinterest. Die Kommunikation geht so einfach und auch das Bilder hochladen so zwischendurch ist ein Kinderspiel. Vielen Dank an Euch alle, die mir mit Rezeptanregungen weiter geholfen haben. Die Freunde auf meiner privaten Facebook Seite hatten so köstliche Ideen wie: Röhrennudeln gefüllt mit Mirabellen, Mirabellenmarmelade, Mirabellen mit Blätterteig ummantelt, mit Crema pasticcera drunter oder einfach pur. Ich sag Euch, da läuft einem das Wasser im Munde zusammen und ich bin am nächsten Tag erst Mal noch mehr Mirabellen kaufen gegangen.




Für alle, die sich ein bischen inspirieren lassen wollen, habe ich hier ein paar Rezeptvorschläge: 





Was ich schließlich mit meinen Mirabellen angestellt habe, dass zeige ich Euch morgen früh! Bis dahin wünsche ich Euch viel Spaß beim Lesen der Rezepte und Mirabellen gibt es gerade sogar im Supermarkt. Es ist Erntezeit! 

Welches sind Eure Lieblingsmirabellen-Rezepte? Habt Ihr einen absoluten Geheimtipp?


Bezugsquellen:
Graue Schale mit Krone von Braxtn Home Collection
Schwarz-Weiße Schale von Tine K Home
Korb aus dem Blumenladen
Tablett vom Flohmarkt

Kommentare :

  1. Ich hab gestern im Supermarkt auch einen großen Korb Mirabellen gesehen. Habe ich aber noch nie verarbeitet. Prima Tipps!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, Mirabellen sind toll, wir hatten früher einen Baum im Garten stehen. Da lese ich mich doch mal durch :).

    liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Hallöööchen,
    oh ja Mirabellen sind so köstlich - wir haben letzten beim Walken zufällig Mirabellenbäume entdeckt, welch eine Überraschung.
    Viele liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jana,

    Bisher habe ich noch nichts mit Mirabellen gemacht. Dennoch find ich deine Anregungen sehr schön und werde bei meinem nächsten Einkauf mal kräftig zu schlagen.
    Freue mich auf den Rezept!
    Liebe Grüße, Maxie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jana
    also bei uns ist immer noch kein schönes wetter, okey es hat heute nicht mehr geregnet und ab morgen soll besser werden, aber, maaaaaaaaaaal sehen :)
    bis dahin schaue ich mir lieber deine sehr schöne fotos,
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jana,
    Deine Mirabellen sind auf deinen Bildern eine wahre Augenweide ... so schön ...

    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde auch soo gerne mal wieder Mirabellen essen. Heute habe ich auf dem Markt gefragt, aber die Dame meinte sie hat und bekommt auch keine. Das letzte Mal habe ich sie gegessen, als ich noch klein war und in den Sommerferien immer bei Oma war. Dort sind wir dann mit dem Fahrrad die Straßen abgefahren und haben am Rand Mirabellen gesammelt. Leider habe ich hier bei uns noch keine "freistehenden" Bäume gesehen.
    Lg Nicole

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine netten Worte und die Zeit, die du dir genommen hast.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...