27. Februar 2013

Das sind meine Lieblingsstücke von Hübsch Interior




Bildquelle: Hübsch Interior



Hallo Ihr Lieben, habt Ihr Lust, auf etwas Farbe und darauf meine persönlichen Spring Favorits zu entdecken?

Wir haben am Montag eine Lieferung von Hübsch Interior bekommen und ich habe mich beeilt, die neuen Produkte für Euch alle online zu stellen.

Die gelbe Vase ist ja mein persönlicher Favorit. Ich liebe diesen Farbtupfer und kombiniere es sehr gern zu grau oder zu allen grafischen Mustern. Eine Gute Laune Vase!



Bildquelle: Hübsch Interior


Wieso Schere denkt Ihr jetzt bestimmt. Ich kann die Fragezeichen förmlich über Euren Köpfen sehen. Diese Schere mußte sein. Ich bin seit Monaten auf der Suche gewesen, nach einer Schere die so kultig aussieht und gut in der Hand liegt und perfekt schneidet. Das tut sie und ich habe schon ganz viele Ideen für neue Mood Boards. Ihr werdet meine neue Lieblingsschere bestimmt öfter treffen.


Bildquelle: Hübsch Interior




Mein drittes Lieblingsstück für heute ist die Kette mit Clips. Diese Kette wird in meinem Bürobereich mit Sicherheit einen Platz in Sichtweite vom Schreibtisch bekommen. Es gibt immer etwas aufzuhängen. Die neusten Postkarten, ein Idee für einen Blogpost, Traumbilder und Nachrichten für familiäre Mitbewohner. Ihr wißt schon, so etwas wie "Ich bin kurz einkaufen" oder "Räum mal den Geschirrspüler aus". Diese Zettel haben bei uns ab jetzt einen festen Platz.

 Ich wünsche Euch einen sonnigen Mittwoch. Nicht mehr lange und das Wochenende ist da und wir können unseren Lieblingsbeschäftigungen nach gehen. Ich werde am Wochenende wieder in Hamburg und Kiel unterwegs sein. Darauf freue ich mich schon und natürlich besonders auf den Lieblingsmann.

Ganz liebe Grüße

Bezugsquelle: Ihr findet alle neuen Produkte von Hübsch Interior bei Martha's

25. Februar 2013

Montagsfoto No. 6 - In Nature




Am Wochenende war ich zu Besuch im tiefverschneiten Weimar. Unglaublich, nachdem bei uns der Schnee schon fast weggetaut ist, lag dort soviel, dass viele mit Langlaufskiern zum einkaufen gefahren sind.

Übernachtet habe ich im Hotel Kipperquelle, von dem ich Euch in den nächsten Tagen noch einige Bilder zeigen möchte. Für unsere heutige Montagsreihe "In Nature" bin ich im Garten der Kipperquelle auf diese Mensch-Natur-Paare gestoßen. Die Kipperquelle ist ein Fahrradhotel und entlang des Zaunes gibt es ganz stilecht alte Fahrradteile, die so langsam von der Natur zurück erobert werden.



Das spannende daran ist die Formensprache und die Gemeinsamkeiten zwischen dem technischen und dem natürlichen Element. Selbst wenn wir es gar nicht merken, werden wir von den natürlichen Formen beeinflußt. Die Natur schafft meiner Meinung nach die harmonischsten Dinge und das ist meistens auch die Form, die wir als wohl proportioniert und schön empfinden. Das geht Euch bestimmt auch so, oder? Probiert es mal aus.


Bei der Lampe darf man sich schon sehr fragen, ob der Designer nicht auch so ein Winterbild hatte und sich von der Malve inspirieren lassen hat. Was meint Ihr?

Bei unserer Montagsfoto-Serie geht es genau um diese Schönheit der Natur. Das Zusammenspiel von Natur - Form und Farbe ist extrem faszinierend. Die Natur ist meistens der beste Designer und es entstehen eigentlich immer wundervolle Dinge. All diese von der Natur entworfenen Schönheiten sind perfekte Fotoobjekte für unsere Montagsfotoreihe und ihr könnt sie hier teilen.





Hier findet Ihr mehr zu den Montagsfotos. Ihr seit herzlich eingeladen einen Kommentar mit dem Link zu Eurem Bild zu hinterlassen oder den Link über InLink zu hinterlassen. Ich sammle die Bilder dann ein und stelle sie auf die Pinterest Pinnwand.


Ich wünsche Euch eine super Woche!
Ganz liebe Grüße,


23. Februar 2013

Ich habe mir den Frühling erkauft

Hallo Ihr Lieben, geht Euch das auch so? So langsam könnte der Winter das Feld räumen und Platz machen für den Frühling. Draußen findet ich, merkt man schon das der Umbruch im Anmarsch ist. Die Vögel zwitschern schon lauter und irgenwie erwacht alles aus dem Winterschlaf.

Genug mit.....



Ich will Farben, Wärme, Leben und Sonne! Mir steht der Sinn eindeutig nach dem zarten Frühglingsgrün, sommerlichem Blau und ganz vielen bunten Farbtupfern. Also habe ich mich für's erste mit frischen Zweigen, Tulpen und Co. eingedeckt. 








In den letzten Tagen war es bei uns so fürchterlich kalt, dass ich trotz guter Vorsätze aber die ganzen kuscheligen Kissen und Decken noch nicht wegräumen konnte. Es ist halt so eine Zwischenzeit, am Übergang von Winter zum Frühling. So in der Art sieht meine Wohnungsdekoration auch noch aus. 

Hier und da steht dann schon mal noch eine Kalenderkerze von Weihnachten. Ein paar Lärchenzweige und das Lichthaus sind noch im Einsatz und trotzdem gewinnen die Tulpen und die zarten Blüten der Zweige immer mehr die Oberhand. 








Mit diesen Blumengrüßen verabschiede ich mich ins Wochenende. Heute bin ich noch den ganzen Tag in Weimar unterwegs und hier hat der Winter alles noch so richtig im Griff. Deshalb wird unser Montagsfoto übermorgen mit Sicherheit auch sehr winterlich. Ich wünsche Euch ein gemütliches Wochenende. Allen Erkältungsgeplagten wünsche ich gute Besserung und allen anderen, bleibt gesund.

Ganz liebe Grüße
 

21. Februar 2013

Vanille Scones helfen gegen den Winterblues

Hallo Ihr Lieben,

wie geht es Euch? Heute muß ich mal etwas jammern, denn bei mir schleicht sich jetzt scheinbar doch noch eine Erkältung ein. Aber von so was lass ich mich eigentlich nicht irritiern. Naja, meistens...  Heute gibt es dafür erst mal etwas Süßes, dass die Stimmung aufhellt.




Als wir letztens unsere Marmelade (hier) gekocht haben, ist eine super leckere Orangen- Kumquat-Marmelade entstanden. Bei Lecker.de habe ich dazu das passende Rezept für köstliche Vanille Scones gefunden. Ich verspreche Euch, dass ist Soulfood!

Wir haben uns den Tisch richtig liebevoll gedeckt, haben Tee gekocht und eine wundervolle Tea Time zelebriert. Die blauen Schalen und der blaue Teller von Tine K Home bringen fast schon etwas Summer-Feeling mit. Ich mag die Kombination mit weißen Tulpen und dem weißen Tischtuch sehr gern. Der Teller ist übrigens ganz neu in der Kollektion und ergänzt das Programm richtig schön.


 




Die frischen Blumen  und der Sonnenschein haben gleich die Stimmung aufgehellt und wir hatten zusammen einen wundervollen Nachmittag. Ich denke, solche Stunden helfen dann auch gegen den Winterblues, der sich zum Ende doch immer noch mal kurz zeigt. Auch wenn ich mich schon auf's Frühjahr freue, bin ich zur Zeit manchen Abend ganz schön fertig, müde und lustlos. Aber was hilft da besser als eine Tea time!






Hier habe ich noch das Rezept für Euch:

Zutaten für 12 Scones

1 Vanilleschote
250g Mehl
50g Zucker
1 Prise Salz
1/2 Päckchen Backpulver
100g Butter
125ml + 2EL Milch
150g Mascarpone
150g Creme double

1.Vanilleschote längs aufschneiden. Mark herauskratzen. Mehl, Zucker, Vanillemark, Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen. Butter in Flöckchen und 125ml Milch zufügen, mit dem Knethaken des handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und ca 30Min kalt stellen. Anschließend ca 30Min bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

2. Teig mit bemehlten Händen nochmals durchkneten und ca 1,5cm dick ausrollen. Kreise (ca. 6cm Durchmesser) ausstechen. Insgesamt etwa 12 Scones auf diese Weise formen. Alle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

3. Teigkreise mit Milch einpinseln und im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175°C/ E-Herd: 200°C) für 12-14min backen.

Die fertigen Scones herausnehmen auf einem Kuchengitter leicht auskühlen lassen. Die Mascarpone und Creme double verrühren und zusammen mit der Kumquat-Orangen-Marmelade servieren. Ich habe die Scones mit Vollkornmehl gebacken und dafür mehr Backpulver genommen. Sie sind dadurch nicht ganz so fluffig aber gesünder und trotzdem sehr lecker.


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Backen und eine sonnige Woche.

Ganz liebe Grüße
Bezugsquellen: Alle Teller, Übertöpfe, Schalen und Teelichter findet Ihr bei Martha's im Onlineshop

18. Februar 2013

Montagsfoto No. 5 - In Nature


Hallo Ihr Lieben, habt Ihr das Wochenende gut überstanden? Zu allererst ein Herzlichstes Willkommen an alle unseren neuen Leser. Es ist schön Euch hier zu treffen!

Die Bilder, die ich für heute vorbereitet habe, sind schon eine ganze Woche alt. Denn gestern und vorgestern gab es nicht einen Sonnenstrahl bei uns im Vordertaunus. 

Aber letztes Wochenende, da war das Wetter so super schön. Vincent und ich haben spontan einen Ausflug zum Feldberg unternommen. Naja eigentlich mußte ich etwas nachhelfen mit meiner mütterlichen Autorität, aber dann war mein Kind sehr dankbar für die frische Luft.




Ich habe in Windeseile einen Korb mit kleinen Küchlein, Decke und heißem Kakao zusammen gepackt und los ging es. Richtig schön dick eingepackt sind wir die letzte Wegstrecke bis hoch auf den Feldberg gewandert. Zwischendurch gab es eine kleine Stärkung und viele Fotos.






Der Tag war so traumhaft schön, dass ich mich kaum zurückhalten konnte vor Begeisterung und mit den Fotos. Ich mag den Winter auf dem Feldberg immer sehr gern, auch wenn ich diese Leidenschaft mit hunderten anderen Menschen vorallem an solch sonnigen Tage teile.




Aber der Ort ist einfach zu schön. Fast schon märchenhaft liegt der Schnee auf den Bäumen und durch das viele Weiß entsteht ein fantastisches Licht. Wenn man am Ende dann auch noch mit solch einem Ausblick belohnt wird, ist es jede Mühe wert. Was sind Euren schönsten Winter- und Naturbilder?












Bei unserer Montagsfoto-Serie geht es genau um diese Schönheit der Natur. Das Zusammenspiel von Natur - Form und Farbe ist extrem faszinierend. Die Natur ist meistens der beste Designer und es entstehen eigentlich immer wundervolle Dinge. All diese von der Natur entworfenen Schönheitensind perfekte Fotoobjekte für unsere Montagsfotoreihe und ihr könnt sie hier teilen.



Hier findet Ihr mehr zu den Montagsfotos. Ihr seit herzlich eingeladen einen Kommentar mit dem Link zu Eurem Bild zu hinterlassen oder den Link über InLink zu hinterlassen. Ich sammle die Bilder dann ein und stelle sie auf die Pinterest Pinnwand.

Ich wünsche Euch eine super Woche!

Ganz liebe Grüße,




17. Februar 2013

Wie feiert man den perfekten Geburtstag oder heute gibt es Gewinner!

Hallo Ihr Lieben, es ist Sonntag und ich sag das mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
 Das lachende, weil ich liebe Sonntage und mein Lieblingsmann und ich werden heute über die Ambiente Messe hier in Frankfurt bummeln. Das weinende Auge, denn es ist der letzte Tag unserer Geburtstagswoche. Ich liebe ja Geburtstage und jetzt muß ich wieder 365 Tage warten bis zum nächsten. Ich weiß aber, dass wir in der Zwischenzeit noch ganz viele tolle Erlebnisse haben werden. Ich freue mich schon sehr auf die kommenden Monate, denn der Shop und der Blog entwickeln sich immer weiter.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Euch noch einmal ganz herzlich bedanken. Ohne Euer Interesse, Eure Kommentare, Euren Zuspruch wäre ich nie so weit gekommen. Ich bin sehr dankbar, dafür dass ihr mich hier in der Bloggerwelt so offen und warmherzig aufgenommen habt. Ihr wisst schon, dass Ihr damit auch mein Leben manchmal ganz schön auf den Kopf gestellt habt. Meine Kollegen im Büro lieben immer die Backwerke, die ich ihnen mit bringe. Mein Sohn gewöhnt sich langsam daran als Fotomodell zu agieren und mein Lieblingsmann kümmert sich mit um den Shop. Dafür danke ich Euch allen!!!

So, jetzt lasse ich Euch aber nicht länger warten, denn es müssen noch sechs Gewinner bekannt gegeben werden. Wir haben tatsächlich heute Nacht noch die Kommentare ausgezählt und den Zufallsgenerator angeworfen.





























































Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner der sechs Geburtstagspakete:
1. Anna
2. Nina
4. Amalie
5. Assata
6. Nancy
bitte schickt mit doch eure Adresse an info@martha-s.de.



An alle anderen - Leider konnten wir nur sechs Gewinner ermitteln. Ich habe aber jeden einzelnen der über 300 Kommentare gelesen. Alle sind so schön und ich freue mich sehr, dass Euch die Geburtstagswoche so viel Spaß gemacht hat. Mir hat es auch super gefallen. Einen schöneren Shopgeburtstag kann man sich gar nicht wünschen!!!!

Ganz liebe Grüße





PS: Das nächste Interwiev gibt es schon in 2 Wochen! 
Es bleibt also spannend....



 

 

16. Februar 2013

Was machen die Alltagshelden aus?

Hallo Ihr Lieben, seit Ihr noch in Feierlaune? Heute ist schon Samstag und unsere Geburtstagswoche neigt sich langsam dem Ende zu. Die letzten beiden Tage, haben der Lieblingsmann und ich im Laden alles auf den Kopf gestellt. Wir haben Tresen gebaut, umgeräumt, Lager aufgefüllt und schon einiges hübsch hergerichtet für die neuen Sachen die in den nächsten Wochen noch geliefert werden. Das und natürlich der Ansturm hier im Blog, sind auch die Gründe weshalb ich diese Woche so wenig bei Euch zum kommentieren vorbei schauen konnte. Nächste Woche hole ich das aber alles nach!


Über unseren heutigen Lieferanten möchte ich Euch eine kleine Begebenheit erzählen. 

Bild: Maid und Held



Ich muß gestehen, dass ich die Grafikmaiden noch gar nicht lange kenne. Ich muß sogar gestehen, dass ich sie vor unserer Begegnung auf der Early Bird Messe im Januar überhaupt nicht kannte. Umso mehr freue ich mich immer wieder, dass der Lieblingsmann und ich damals über die Designinsel, den Bereich für innovatives Design, geschlendert sind. Eigentlich wollten wir schon abkürzen und gehen. Im allerletzten Moment habe ich die Etiketten von Almud und Brit gesehen. Das war eine der Entscheidungen, die innerhalb von Sekunden abläuft. Ich habe kurz noch die Luft angehalten und nach den Lieferbedingungen gefragt. So ein bischen geschäftstüchtig muß man ja auftreten, nicht wahr. Nachdem die Formalitäten geklärt waren, ging es auch schon ans aussuchen und bestellen. Mein Lieblingsmann ärgert sich, dass er leider kein Bild von der Situation gemacht hat. Er war von meiner plötzlichen Kaufattake doch etwas überrascht und konnte gar nicht so schnell schalten. 

Bild: Maid und Held


Wer sind die Grafikmaiden?
Die Grafikmaiden sind eine Illustratorin und eine Grafikerin aus Hamburg die sich seit Kindheitstagen kennen und eine große Leidenschaft fürs Einmachen teilen. Viele Etiketten sind bereits durch unsere Küchen gegangen, aber meist hatten wir etwas zu bemängeln:
z.B. zu groß, zu glänzend, zu schlecht beschreibbar, zu industriell.




Mit den Einmach-Etiketten fing alles an …
Also haben wir unsere Talente in einen Topf geworfen, umgerührt und – nachdem wir die spektakuläre Nachfrage im Freundeskreis kaum mehr bewältigen konnten – drucken lassen. Entstanden sind kleine Etikettenkollektionen in unterschiedlichen Designs, die vielseitig beschreibbar, leicht ablösbar und auch für kleine Gläser passend sind.


Bild: Maid und Held


… und entwickelt sich beständig weiter
Ermutigt von unserem „Etiketten-Erfolg“ haben wir uns an die nächsten Projekte gewagt. Egal ob Rezeptkarten, Geschenkpapier-Sticker oder unser neuester Zugang, das Traveljour- nal, wir entwickeln Papierwaren die auf Inspirationen aus unserem Privatleben beruhen. Unsere Kriterien dabei: sie sollen praktisch, nutzbar, ansprechend gestaltet und – wo möglich – mit einem kleinen humorvollen Augenzwinkern ausgestattet sein.

Die Produktion
Unsere Papierwaren lassen wir professionell drucken. Immer in Deutschland und, wenn möglich, auf 100% Recylingpapier (blauer Engel zertifiziert) sowie klimaneutral. Zusäztlich achten wir bei der Papierwahl auf eine gute Beschreibbarkeit (die Etiketten z.B. lassen sich auch mit einem Bleistift beschriften, das ist bei handelsüblicher Hochglanzware nicht möglich).





Welches sind Eure Lieblingsettiketten von Maid und Held? Schaut bei uns im Shop vorbei und nennt mir in Eurem Kommentar Euren Favoriten. Wir werden den Wunsch dann bei dem Geburtstagspaket berücksichtigen. Teilnehmen kann jeder mit oder ohne Blog. Hinterlasst einfach einen Kommentar und schon seit ihr mit im Lostopf. Bitte gebt aber auf alle Fälle Euren Namen und Wohnort-Kürzel an, damit ich niemanden übersehe. 
Das Gewinnerlos werden wir per Zufallsgenerator ziehen.Die Verlosung für alle sechs Geburtstagspakete läuft heute noch bis 23:59 Uhr.


Vorschau:
Morgen gibt es den letzten Post unserer Geburtstagswoche und wir werden die Gewinner auslosen. Ich bin schon gespannt und drücke jedem von Euch ganz fest die Daumen.

Ganz liebe Grüße,








15. Februar 2013

Was braucht man für ein besonderes Zuhause?

Bild: IB Laursen




Wußtet Ihr, dass IB Laursen bereits 1971 gegründet wurde? Das ist eine ganz schön lange her und es ist höchste Zeit, die Firma, die wir alle lieben näher kennenzulernen. 




Als ich vor einem Jahr meinen Onlineshop gegründet habe und nach möglichen Lieferanten Ausschau gehalten habe, ist mir IB Laursen als einer der ersten aufgefallen. Der Kontakt war ziemlich schnell hergestellt und ich habe mich gleich sehr gut aufgenommen gefühlt. Aber wer ist eigentlich IB Laursen? Wo kommt der Firmenname her?


IB ist ein dänischer Vorname für Männer. Ein sehr kurzer Vorname ist auch zum Beispiel BO. Laursen ist der Nachname des Gründers. Ib Laursen, der Gründer der Firma war auch bis vor drei Jahren noch selbst in der Firma aktiv. Heute führt sein Sohn Peter Laursen die Geschäfte.




Bild: IB Laursen






Eine unserer absoluten Verkaufshits sowohl online als auch im Lädchen sind die Produkte der Mynte Serie. Wann wurden eigentlich die ersten Mynte Produkte angeboten und was ist das Besondere daran?


Die ersten Produkte der Mynte Serie wurden 2009 das erste Mal präsentiert. Es gab damals nur zwei Artikel. Zum einen die Rührschüssel und zum anderen die Müslischalen. Beide Produkte sind bis heute im Programm und noch immer sehr beliebt. Heute haben wir 37 Produkte in dieser Serie. Es gibt fünf Grundfarbe; Rot, Weiss, Latte, Hellblau und Rosa und dann entweder Frühlingsfarben oder Herbstfarben. Wir lassen unsere Artikel in vielen Ländern produzieren. Es gibt Produzenten in Dänemark, Potugal, Bulgarien, Polen, Lettland, Marokko, Indien, Vietnam und China.



Bild: IB Laursen






Die Sortimentsbreite von IB Laursen ist unglaublich. Es gibt fast nichts, was es nicht gibt rund ums Wohnen. Es fängt an mit Geschirr, geht über Aufbewahrung, Produkte für den Garten und Balkon, Kissen und Decken, Kerzen und Kerzenständer und hört bei Accessoires und Schals noch immer nicht auf. Wo kommen all die großartigen Ideen her? Wer sind die Designer hinter den Kulissen?



 Zwei Mal im Jahr treffen wir uns alle zu einem Ideen Meeting. Wir sind eine kleine Gruppe und jeder bringt seine Ideen, Entwürfe, Muster und Vorschläge mit. Es wird alles zusammen gewürfelt und diskutiert und so entstehen neue Artikel.



Ich freue mich immer sehr, wenn wir uns zweimal im Jahr auf der Messe treffen, wo ihr die Neuheiten präsentiert. Aber irgendwann würde ich unglaublich gerne mal das ganze Sortiment auf einmal ansehen. Hat IB Laursen auch einen eigenen Showroom in Dänemark, so wie andere Firmen?




Ja, wir haben auch einen Showroom. Er ist aber nicht immer geöffnet sondern geht auf Reisen und wird auf den Messen eingesetzt. Am besten ist es einen Termin vorher zu vereinbaren, um sicher zu sein, dass der Showroom auch da ist. Allerdings steht der Showroom nur unseren Kunden, also den Händlern zur Verfügung. Endkunden können leider nicht einkaufen. 




Bild: IB Laursen






Zum Schluß noch eine persönliche Frage, die einfach gestellt werden muß. Was wäre der ultimative Design Tip von IB Laursen an unsere Leser? Was macht ein Zuhause besonders?


Für mich ist eine Küche mit unseren schönen Mynte Produkten perfekt. Wichtig sind verschiedene Farben zu kombinieren, ein Tellerregal mit Kochbüchern, ein lustiges Schild an der Wand und bunte Geschirrtücher. Dazu ein Gefäß mit Kochutensilien, die Mynte Brotbox und schon hat man die optimale Küche und hoffentlich viel Spaß am Kochen.


Ist für Euch die Küche auch der wichtigste Ort, der ein Zuhause besonders macht? Was sind Eure ultimativen Designtipps?


Bild: IB Laursen



Wie in den letzten Tagen gibt es auch heute wieder ein schönes Geburtstagspaket zu gewinnen. Teilnehmen kann jeder mit oder ohne Blog. Hinterlasst einfach einen Kommentar und schon seit ihr mit im Lostopf. Bitte gebt aber auf alle Fälle Euren Namen und Wohnort-Kürzel an, damit ich niemanden übersehe.  Das Gewinnerlos werden wir per Zufallsgenerator ziehen.Die Verlosung läuft bis 16. Februar 2013 um 23:59 Uhr.

Vorschau:
Morgen lernt Ihr unseren "jüngsten" Hersteller kennen. Ihr könnt Euch schon auf eine bunte Verlosung von Maid und Held freuen.

Ganz liebe Grüße,





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...