Search this blog

Bali Reisetipps: 8 Dinge, die du auf Bali unbedingt machen solltest


Bali stand schon lange auf unserer Wunschliste, der Länder, die wir unbedingt bereisen wollen. Und ich muß sagen, daß diese zwei Wochen so intensiv waren und so viele Eindrücke hinterlassen haben, ich schätzte, daran werde ich bis an mein Lebensende  gerne denken. Wir sind quer durch’s ganze Land gefahren, haben unzählige Tempel besucht, Reisfelder und Terrassen in atemberaubender Natur gesehen, Affen mitten auf der Straße gefüttert und uns auf den Gilis ohne Auto und ohne Schnickschnack treiben lassen. Eine der besten Entscheidungen war, einen Großteil der Reise mit einem eigenen Fahrer und Auto durchzuführen.  


Bali Tempel


Tempelbesuch in Bali

Tempelschirme und Opfergaben

Bali Tempelbesuch, betende Menschen




Bali Reisetipps: Mit eigenem Fahrer das Land erkunden
Wir haben unsere Reise über den Bali Fahrer (Link) gebucht. Die Webseite ist auf Deutsch und auch unser Fahrer sprach sehr gut Deutsch, obwohl er noch nie hier war. Ketut, was so viel heißt, wie der 4.Sohn und daher ein relativ häufiger Name auf Bali ist, hat uns so viele interessante Geschichten und Eigenarten erzählt. Wir haben eine detaillierte Beschreibung der Götterwelt und der Religion erhalten. Haben die Farben der Schuluniformen der Kinder verstanden, denn die sind abhängig vom Wochentag und wir haben immer spannendes in allen Tempeln erfahren. Die Route haben wir vorher grob besprochen und konnten aber auch immer individuell noch die Stops oder die Strecke ändern.  



Reisterrassen in Bali

Tempelzeremonie Balireisetipp

Tempelschirm, Farben in Bali, Dekoration




Bali Reisetipps - Eine Massage genießen

Direkt nach unserer Landung in Denpasar sind wir Richtung Balangan Beach gefahren um die ersten zwei Tage einfach anzukommen. Übernachtet haben wir im Hotel La Joya das perfekt dafür war. Das beste, neben einer guten Unterkunft, ist es dabei eine Massage hoch über der Brandung am Balangan Beach geniesen und einfach nur anzukommen. Es war unglaublich entspannend und der Stress der ganzen Wochen vorher ist auf einmal wie weggeblasen. 



Strandleben, Balireisetipp, Gili Meno


 
Bali Reisetipp: Eine religiöse Zeremonie am Strand beobachten
Als wir in Lovina Beach waren, hatten wir das Glück einer traditionellen Mondscheinzeremonie zuschauen zu können. Die Atmosphäre und Energie die von diesem Moment ausging waren unbeschreiblich. Es ist schon eine ganz besondere Art und Weise, wie die Menschen auf Bali ihre Religion tagtäglich praktizieren und in den Alltag einbauen. Überall finden sich Opfergaben, wird zu den Göttern gesprochen und mal eben dafür gesorgt, daß das Gleichgewicht zwischen guten Göttern und schlechten Geistern und Dämonen erhalten bleibt. 
 

Lovina, Bali der Norden, Markt in Asien

Bali Reisetipp

Menschen in Bali, Lovina Beach, Bali Norden
 
Bali Reisetipp: Eine Kaffeeplantage besuchen und Kopi Luwak Kaffee trinken
Unser Fahrer hat seine Route so gewählt, daß wir auch Ausflug in einen Gewürzgarten machen konnten. Dabei haben wir von Ananas, der Pfeffer bis zu Zimt so ziemlich alle möglichen Pflanzen gesehen. Für mich als Gartenfan und jemand der gerne mit Gewürzen kocht ein wirklich spannendes Highlight. So richtig lustig wurde es aber, als wir erfahren haben wie der legendäre und in Deutschland sehr teure Luwak Kaffee entsteht und ihn auch kosten konnten. Die Entstehungsgeschichte, laut unserem Fahrer, lasse ich hier jetzt lieber unerwähnt. Aber geschmacklich ist der Kaffee wirklich eine Bereicherung für alle Kaffeetrinker unter Euch. Sicherlich nichts für jeden Tag aber in so einer besonderen Umgebung wie den Kaffeeplantagen oder duftenden Gewürzgärten auf jeden Fall ein Must-Do.  
 
Tempel in Bali
 
Bali Reisetipp: Entspannen in einer Balistyle Villa
Auf unserer Reise durch Bali sind wir in der Regel alle 2-3 Tage weiter gefahren. Außer bei unserem Aufenthalt im Norden. Dort haben wir uns eine Balistyle Villa gegönnt und einfach das Leben genossen, Ausflüge in die Umgebung unternommen oder einfach einen ganzen Tag gefaulenzt. Das Besondere an den Style Villas ist es, daß man sich um nichts kümmern muß und trotzdem alle Vorteile einer privaten Unterkunft genießen kann. Wir hatten in der Zeit unseren eigenen Koch, der absolut traditionelle Gerichte wie Fisch in Bananenblätter oder Nasi Goreng für uns zubereitet hat. Wir hatten eine sehr, sehr nette Haushälterin, einen Fahrer bei Bedarf und unsere eigene Entenfamilie, die sehr ökologisch den Rasen kurz gehalten haben. Es war traumhaft und mit 160 USD pro Nacht für 3 Personen absolut bezahlbar.  
 
Bali Style Villa


Bali Reisetipp: Drama und Tanz, eine Tanzshow in Ubud besuchen
Ich weiß, auf den ersten Blick, mag es wie ein Touristennepp erscheinen. Traditionelle Tanzvorführungen haben schon aufgrund der weltweiten All-Inklusive Anlagen einen schlechten Ruf. Aber diese Tanzvorführung in Ubud ist etwas komplett anderes. Man taucht für ein paar Stunden ein in eine vollkommen andere Welt. Nichts ist nur für die Touristen da sondern, es sind authentische Geschichten, die erzählt werden, durch die wundervoll geschminkten Tänzerinnen und Darsteller, die Kostüme und die Musiker. Alles ohne Wort und doch weiß man immer worum es sich handelt.  
 

Tanzzeremonie Ubud Bali


Bali Reisetipp: Schnorcheln auf Gili Meno
Mit dem Boot sind wir für 3 Tage auf die Gili Inseln gefahren und haben uns für unsere Übernachtung die kleinste der drei Inseln ausgesucht. Hier gibt es hauptsächlich Entspannung. Während Gili Trawangan hauptsächlich eine Partyinsel ist, gilt Gili Meno als die ursprünglichste. Hier gibt es als einziges Fortbewegungsmittel Pferdekutschen und das Leben findet am oder auf dem Wasser statt. Wir haben die Zeit genutzt, um zu Schnorcheln und waren überrascht, wie schön die Unterwasserwelt ist. Die Riffe rund um die Gili Inseln zählen zu den schönsten Tauchrevieren und man ist mitten drin. Es ist völlig egal wo man ins Wasser geht, immer schwimmt eine Schildkröte oder lustige Fische vorbei.  
 

Gli Meno, Bali

Gili Meno Bali



Bali Reisetipp: Traditionell Essen mit Blick auf Reisfelder
Reis gehört auf Bali zu jedem Essen und wird gern auch schon zum Frühstück serviert. Ein Gericht, daß wir aber nur auf Nachfrage bei unserem einheimischen Fahrer kennengelernt haben ist Babi Guling. Da wir auf Reisen unabhängig unserer sonst so präsenten persönlichen Vorlieben, immer etwas neuen kosten wollen, haben wir also mit unserem Fahrer ausgemacht, daß er uns zu dem besten Ort fährt um Babi Guling zu essen, den er kennt. Dieser Ort, war ein kleines Restaurant mit einem tollen Blick auf Reisfelder und ansonsten sehr spartanisch eingerichtet aber überfüllt mit Einheimischen. Das Essen an sich war gut aber Babi Guling als Ganzes ist etwas gewöhnungsbedürftig für europäische Geschmäcker. Es ist ein Spanferkel mit allerhand Beilagen, von denen wir nicht alle eindeutig zuordnen konnten, was genau wir da essen. Aber dafür unternimmt ja eine Reise, um auch mal Neues zu entdecken und zu schmecken. Es hat sich gelohnt!   
 
 
 

Essen auf Bali, Traditionell, Babi Guling



Für alle, die jetzt große Sehnsucht bekommen haben, aber nicht gleich losfahren können, dem empfehle ich das Buch von Vicki Baum „Liebe und Tod auf Bali“. Vieles, was ich in dem Buch gelesen habe, konnte ich auch mit eigenen Augen sehen und es ist eine sehr schöne Einstimmung auf das Land und vor allem die wundervollen Menschen.  
 
 
 
 
Sonnenuntergang Bali Strand






1 Kommentar

  1. Nach diesem Beitrag habe ich mir selbst die Frage gestellt? Was macht ein erfülltes Leben aus? Eine Frage, die viele Antworten schon hervorgebracht hat... ich glaube, dass jeder eine ganz andere Definition eines erfüllten Lebens hat. Für viele ist das Reisen ein Teil dieser Definition. Andere Kulturen erleben, neue Bräuche erleben, andere davon berichten in einem Blog oder im Gespräch...

    Doch andere sind hingegen keine Reisemenschen und verstehen unter einem erfüllten Leben was anderes. Ich frage mich immer, was macht mir so richtig Spaß. Was ist mein Hobby, was durch mein ganzen Leben durchgezogen hat? Nicht falsch verstehen, ich reise auch gerne, aber für mich waren schon immer Sportwagen, Motorsport und Rennwagen ein großes Hobby für mich. Und ja, dieses Hobby nachzugehen erfüllt mich in gewisser Form. Denn es macht mir Spaß Formel 1 Rennen anzuschauen oder die neuesten Modelle zu betrachten. Ganz begeistert bin ich von solchen Tuning Projekten. An sich sieht ein McLaren schon atemberaubend schön aus, aber nach dem Tuning kann man sich in so ein Auto nur verlieben!

    Es war auf jeden Fall ein sehr schöner Blogbeitrag, der wie es scheint mich stark zum Nachdenken angeregt hat! Vielen Dank und einen erholsamen Sonntag allerseits.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine netten Worte und die Zeit, die du dir genommen hast.